Header image  
Familie Damboldt  
 

   
 
Herkunft

Zur Ahnenforschung der Familie Damboldt: Die bisher älteste bekannte Quelle, in der wir den Namen Damboldt gefunden haben, ist ein Kirchenbuch aus der St.-Johannis-Kirche in Kartlow (früher Cartlow) bei Kruckow (Kreis Demmin, Mecklenburg-Vorpommern). Dort ist verzeichnet, daß "Jochim Damwolt" am 27.10.1656 getraut wurde. Im gleichen Ort wurde am 3.10.1703 "Andreas Damwolt" getraut und 1705 wurde Hinrich Damwolt konfirmiert. In den dortigen Kirchenbüchern gibt es viele weitere Hinweise, die wir noch nicht ausgewertet haben. Auch andere Schreibweisen wie Dambold, Dambolt und später Damboldt kommen dort vor. Im Jahre 1698 ist der Name Dambolt (ohne d) in der "Schwedischen Matrikel Vorpommern" im Kreis Demmin im ehemaligen Schwedisch Pommern verzeichnet. Damals gab es dort einen "Jörgen Dambolt, Bauer in Plötz". Weiterhin ist im "Bürgerbuch der Stadt Grimmen" im Jahre 1765 "Dambold, Jacob Dethloff - Schmidt" verzeichnet. Man muß wohl davon ausgehen, dass diese Namen einen gemeinsamen Ursprung haben. Leider fehlen uns zur Zeit noch die Details. Genauere Informationen haben wir erst seit Michel Damboldt aus Woosen, der etwa 1745 geboren wurde und dessen Sohn Michel Christian Damboldt am 25.01.1772 ebenfalls in Woosen geboren wurde. Woosen liegt im damaligen Kreis Franzburg, ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern. Wer mehr weiss oder Interesse an der Historie des Namens Damboldt hat, möge bitte mit uns Kontakt aufnehmen.

 
       
  © 2007 · Thomas Damboldt